Schön, dass du da bist.
Sag uns bitte kurz, in welchem Ort du suchst.

Bittersüßes Finsterlicht (München) - Tickets

Sonntag 04.02.2024, 18:00 Uhr


  • Speicherstr. 22
    81671 München
    thumbnail - Bittersüßes Finsterlicht

    Bittersüßes Finsterlicht

    „Hereinspaziert! Wen haben wir denn da??
    Mit diesen kecken Worten lädt die Schauspielerin, Autorin, Sängerin und Musikerin Sarah Koch dazu ein, bekannte Märchen und literarische Figuren ganz neu zu erleben. Hoch poetisch und äußerst überraschend erkundet sie traditionsreiche Erzählungen vom Sterntaler bis hin zu Goethes Gretchen.
    Vor allem aber erforscht sie ihre eigenen Ängste und Sehnsüchte, die durch die alten Texte in Schwingung geraten. Sarah Koch schreibt sich selbst in diese Geschichten ein. Mal flüsternd, mal fordernd, aber immer eindringlich singt sie von Melancholie und Anerkennung, von Liebe und Tod. Getragen von einem akzentuiert arrangierten Live- Pop- und Orchestersound.
    Für all jene, die Unterhaltung mit Tiefgang mögen. Obskur, epochal, gewitzt. Sie erzählt vom Lieben und Loslassen, vom Forschen und Finden. Lasst Euch entführen in eine schauderhaft schöne Märchenwelt… und wer weiß, welchen Gestalten wir an diesem Abend alles begegnen werden?
    Kommt gerne in märchenhafter Verkleidung.

    Konzept: Sarah Koch
    Musikalischer Direktor: Thilo Zirr
    Musik: Sarah Koch, Thilo Zirr
    Violine des Schreckens: Stefan Krznaric
    Kontrabassist der Unterwelt: Matthias Debus
    Graf der Gitarren: Thilo Zirr
    Vampir: Samuel Koch
    Mond: Wolfgang Kerbs
    Tänzerin: Doreen Elisabeth Naß
    Sally: Kristina van der Molen
    Texte: Shakespeare, Goethe, Andersen, Gebrüder Grimm
    Tickets für das Event Bittersüßes Finsterlicht Sonntag 04.02.2024, 18:00, WERK7

    Ähnliche Events in der Nähe


    Weitere beliebte Event-Themen in München


    Die Verantwortung für alle auf dieser Seite präsentierten Veranstaltungshinweise liegt bei den Inserenten dieser Hinweise. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Veranstaltungshinweise nimmt meinestadt.de keinen Einfluss, sondern stellt lediglich das Portal als Plattform zur Veröffentlichung bereit.