Frankenstein nach Motiven von Mary Shelley (Landshut)

Sonntag 01.11.2020, 19:00 Uhr

    thumbnail - Frankenstein nach Motiven von Mary Shelleythumbnail - Frankenstein nach Motiven von Mary Shelley
    Beschreibung

    Frankenstein nach Motiven von Mary Shelley

    Eine Bühne, ein Cello, ein Sofa, ein Kleiderständer. Theatersport mit Matthias Kupfer und Eckhard Preuß nach Motiven von Mary Shelley’s „Frankenstein“. Fantasievoll changieren die Schauspieler zwischen Slapstick und Monty Python. Zirzensischer Zauber im virtuosen Spielvoller Improvisation. Ein Festival des schwarzen Humors!

    1818 erschuf die britische Schriftstellerin Mary Shelley mit „Frankenstein oder Der moderne Prometheus“ eines der bekanntesten Werke der fantastischen Literatur. Und einen Mythos, der die Popkultur in den letzten 200 Jahren geprägt hat. Mensch und Untier. Schöpfer und Opfer. Leben und Belebtes. „Niemand sollte je sterben. Ich werde dem ein Ende setzen, das schwöre ich!“

    Regie: Gil Mehmert
    Schauspiel: Matthias Kupfer, Eckhard Preuß
    Kategorie
    Theater & Bühne, Theater
    Eingetragen am
    25.08.2020
    Ort
    Landshut
    Eventlocation
    Kleines Theater Landshut
    Eingetragen von
    Logo
    Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus werden in Landshut und zahlreichen Orten in der Umgebung sehr viele Veranstaltungen auf behördliche Anordnung hin abgesagt. Bitte informiere dich frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter, ob das Event stattfindet oder verschoben / abgesagt wurde.

    Wurde dein Konzert oder Event abgesagt, aber die Tickets sind bereits gebucht? Infos, wann und ob du dein Geld zurückbekommst, findest du auf unserer Info-Seite Was tun bei einer Events-Absage.
    Adventskalender von meinestadt.de

    Ähnliche Events in der Nähe


    Weitere beliebte Event-Themen in Landshut


    Die Verantwortung für alle auf dieser Seite präsentierten Veranstaltungshinweise liegt bei den Inserenten dieser Hinweise. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Veranstaltungshinweise nimmt meinestadt.de keinen Einfluss, sondern stellt lediglich das Portal als Plattform zur Veröffentlichung bereit.