Die Verboteshow - Volksbühne am Kaulenberg (Halle (Saale))

Samstag 31.10.2020, 19:30 Uhr

    Beschreibung

    Die Verboteshow - Volksbühne am Kaulenberg

    Die Verboteshow. Die Aufgabe an die SpielerInnen ist es, etwas zu finden, was sich verboten anfühlt - und es durch diese Show wegzubefreien. Die Grenzen der Kunst werden aufgestoßen, das Publikum mit ihren eigenen Vorstellungen von Tabus konfrontiert.

    In dieser Ausgabe der Verbote-Show geht es um, Die Frau als Ware – Fiktion & Fakten Fiktion: Ein Monolog. Eine Nutte. Gewalttaten. „… ihr prügelt mich, springt zu fünft, zu sechst auf mich drauf, tobt euch aus, Ihr Hurenböcke, all euer dreckiger Hass den ihr auf uns Frauen habt kommt jetzt raus…“ Fakten: Ein Essay. Zahlen. Wahrheiten. Es wird untersucht und referiert inwiefern heutzutage Frauen in der Sex-Arbeiter-Branche und auch im alltäglichen Leben als Ware und Objekte wahrgenommen werden. Ein zweigeteilter Abend verschmilzt miteinander. Verbote und Tabus im Rotlicht Milieu – mitten in unserer Gesellschaft werden Frauen als Waren gehandelt.

    Spielerinnen: Jennifer Krannich & Carla Pigliapoco Konzept für die Showreihe: Jonas Schütte Produktion: Jonas Schütte
    Kategorie
    Theater & Bühne, Theater
    Eingetragen am
    07.08.2020
    Ort
    Halle (Saale)
    Eventlocation
    Volksbühne am Kaulenberg
    Eingetragen von
    Logo
    Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus werden in Halle (Saale) und zahlreichen Orten in der Umgebung sehr viele Veranstaltungen auf behördliche Anordnung hin abgesagt. Bitte informiere dich frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter, ob das Event stattfindet oder verschoben / abgesagt wurde.

    Wurde dein Konzert oder Event abgesagt, aber die Tickets sind bereits gebucht? Infos, wann und ob du dein Geld zurückbekommst, findest du auf unserer Info-Seite Was tun bei einer Events-Absage.

    Ähnliche Events in der Nähe


    Weitere beliebte Event-Themen in Halle (Saale)


    Die Verantwortung für alle auf dieser Seite präsentierten Veranstaltungshinweise liegt bei den Inserenten dieser Hinweise. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Veranstaltungshinweise nimmt meinestadt.de keinen Einfluss, sondern stellt lediglich das Portal als Plattform zur Veröffentlichung bereit.