Make ERASMUS WIDMANN great again! (Gößweinstein)

Freitag 16.10.2020, 19:30 Uhr

    thumbnail - Make ERASMUS WIDMANN great again!thumbnail - Make ERASMUS WIDMANN great again!
    Beschreibung

    Make ERASMUS WIDMANN great again!

    „Make ERASMUS WIDMANN great again!“
    Andächtiges und Wundersames aus dem Leben eines Renaissancekomponisten

    mit dem
    Ensemble Hortulus Conclusus
    Stefanie Wagner, Sopran
    Stefan Schneider, Tenor
    Franziska Görg, Charlotte Schwenke, Johanna Oelmüller Rasch - Viola da gamba
    Yosuke Kurihara, Viola da gamba und Barockposaune
    Thomas Boysen, Laute
    Friederike Heumann, Viola da gamba und Leitung


    Das Leben des Organisten und Komponisten Erasmus Widmann (1572-1634) verlief alles andere als geradlinig, was mit Sicherheit auch den massiven religiösen und politischen Umbrüchen in der Zeit um 1600 sowie der Katastrophe des Dreißigjährigen Krieges geschuldet war. Geboren in Schwäbisch Hall, studierte er hernach in Tübingen und gelangte um 1595 als Organist ins steirische Eisenerz und bald darauf nach Graz. 1598 nahm er eine Stelle als Kantor und Lehrer in der Lateinschule seines Geburtsortes an; ab 1602 stand er als Hofkapellmeister und Organist in Diensten des Grafen Wolfgang von Hohenlohe-Langenburg in Weikersheim. Aus seiner Biografie wissen wir, dass er sich nur zu gerne und ausschließlich der Musik und dem Komponieren gewidmet hätte, die wirtschaftlichen Verhältnisse und die unzureichende Besoldung zwangen ihn jedoch dazu, stets – und bis an sein Lebensende – auch der Unterrichtstätigkeit nachzugehen. Wenn auch nicht zu seiner Freude, so doch zu unserem Vorteil, denn aus seinen umfangreichen Aufzeichnungen und schriftlich geführten Auseinanderset- zungen mit seinen Vorgesetzten erfahren wir viel Wissenswertes über die Ausbildung von Musikern. Überdies erhalten wir höchst aufschlussreiche Einblicke in die musikalische Aufführungspraxis in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, wie beispielsweise die Verzierungspraxis in geistlicher Musik, die verschiedenen Möglichkeiten der Instrumentenzusammenstellung sowie die Besetzungs-und Dynamikangaben für das Zusammenspiel von Sängern und Instrumentalisten. Widmanns beeindruckendes und umfangreiches kompositorisches Schaffen stand in enger Beziehung zu seiner praktischen Tätigkeit. Weit entfernt vom Status eines autonomen und freischaffenden Künstlers reagierte er zumeist auf die Ansprüche seiner Dienstgeber oder auf Erfordernisse seiner Lehrtätigkeit, blieb dabei stets kreativ und humorvoll und hinterließ uns ein außerordentlich vielseitiges und abwechslungsreiches Oeuvre. Die Werke Widmanns aus dessen letzten Lebensjahren standen in besonderer Weise im Zeichen der kriegsbedingten Nöte, was exemplarisch im Titel seiner 1629 erschienenen Motettensamm- lung „Piorum suspira. Andechtige Seufftzen unnd Gebet / umb den lieben Frieden / und Abwendung aller Hauptplagen und Straffen ...“ zum Ausdruck kommt. Er stirbt am 31. Oktober 1634 an seinem letzten Wohn- und Dienstort Rothenburg ob der Tauber – wie kurz zuvor auch seine Frau und eine seiner Töchter – an der Pest.

    https://www.forchheimer-kulturservice.de/_plaza/fokus.cfm?veranstaltungID=267181&style=
    Kategorie
    Klassik & Opern, Klassik
    Eingetragen am
    09.09.2020
    Ort
    Gößweinstein
    Eventlocation
    Basilika Gößweinstein
    Eingetragen von
    Logo
    Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus werden in Gößweinstein und zahlreichen Orten in der Umgebung sehr viele Veranstaltungen auf behördliche Anordnung hin abgesagt. Bitte informiere dich frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter, ob das Event stattfindet oder verschoben / abgesagt wurde.

    Wurde dein Konzert oder Event abgesagt, aber die Tickets sind bereits gebucht? Infos, wann und ob du dein Geld zurückbekommst, findest du auf unserer Info-Seite Was tun bei einer Events-Absage.

    Ähnliche Events in der Nähe


    Weitere beliebte Event-Themen in Gößweinstein


    Die Verantwortung für alle auf dieser Seite präsentierten Veranstaltungshinweise liegt bei den Inserenten dieser Hinweise. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Veranstaltungshinweise nimmt meinestadt.de keinen Einfluss, sondern stellt lediglich das Portal als Plattform zur Veröffentlichung bereit.