Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus werden in Berlin und zahlreichen Orten in der Umgebung sehr viele Veranstaltungen auf behördliche Anordnung hin abgesagt. Bitte informiere dich frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter, ob das Event stattfindet oder verschoben / abgesagt wurde.

Wurde dein Konzert oder Event abgesagt, aber die Tickets sind bereits gebucht? Infos, wann und ob du dein Geld zurückbekommst, findest du auf unserer Info-Seite Was tun bei einer Events-Absage.

Alter St. Matthäus Kirchhof

  • Großgöschenstr. 12-14
    10829 Berlin
Beschreibung

Alter St. Matthäus Kirchhof

Mit seinen zum Teil aufwendig gestalteten Wandgräbern und Mausoleen repräsentiert der Kirchhof die glanzvolle Geschichte Berlins der Gründerzeit. Bedeutende Künstler, Musiker und Wissenschaftler, sowie erfolgreiche Unternehmer des 19. Und frühen 20. Jahrhunderts haben auf dem Alten St.-Matthäus-Kirchhof ihre letzte Ruhestätte gefunden. Über 50 Ehrengräber des Berliner Senats sind hier zu finden. Als herausragende Beispiele seien die Grabstätten der Brüder Grimm und des Mediziners Rudolf Virchow genannt. So ist ein Gang über den Alten St. Matthäus-Kirchhof auch eine spannende Zeitreise durch die Berlin Kultur- Geistes- und Wissenschaftsgeschichte. Der 1856 angelegte und eingeweihte Friedhof repräsentiert er wie kein anderer das Berlin der Gründerzeit. Wie kein anderer repräsentiert dieser Friedhof das Berlin der Gründerzeit. Die erste Friedhofskapelle des St.-Matthäuskirchhofs, 1876 erbaut, wurde 1906/09 durch eine größere Friedhofshalle ersetzt. Es war dann die natinalsozialistische Bauplanung, die nicht nur in die Substanz des Tiergartenviertels, sondern auch in den Alten St.-Matthäus-Kirchhof verheerend eingegriff. Hitlers Architekt Albert Speer plante im Rahmen der "Neugestaltung der Reichshauptstadt Berlin" eine 120 Meter lange Nord-Süd-Achse. Ihr fiel 1938/39 das nördliche Drittel des Kirchhofs zum Opfer. Die Gräber wurden eingeebnet und nach dem Süd-West-Kirchhof in Stahnsdorf verlegt. Für 1941 war die völlige Aufhebung des Friedhofs geplant. Auf seinem Terrain sollte ein monumentaler Südbahnhof entstehen. Das der Plan nicht mehr ausgeführt werden konnte, ist - paradoxerweise - dem Verlauf des Krieges zu verdanken.

Das könnte dich auch interessieren

Locations in Berlin nach Kategorie

Weitere Veranstaltungen in Berlin nach Genre


Weitere beliebte Event-Themen in Berlin


Die Verantwortung für die auf dieser Seite präsentierten Locationinformationen liegt bei den Inserenten der Location. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Locationinformationen nimmt meinestadt.de keinen Einfluss, sondern stellt lediglich das Portal als Plattform zur Veröffentlichung bereit.