Musikfest Berlin 2020 (Berlin) - Tickets

Freitag 18.09.2020, 19:00 Uhr

    Tickets
    Tickets für das Event Musikfest Berlin 2020 Freitag 18.09.2020, 19:00, Berliner Philharmonie
    Beschreibung

    Musikfest Berlin 2020

    Allegro con brio: Ein Fest für Beethoven und die Musik unserer Zeit

    Vom 29. August bis 27. September, im Beethoven- Jubiläumsjahr 2020, startet das Berliner Konzertleben mit dem Musikfest Berlin in die neue Spielzeit, veranstaltet von den Berliner Festspielen in Kooperation mit der Stiftung Berliner Philharmoniker. In 34 Veranstaltungen werden in der Philharmonie, in deren Kammermusiksaal und im Kino Zoo Palast 100 Werke von rund 30 Komponist*innen präsentiert, aufgeführt von 23 Instrumental- und Vokalensembles und 45 Solist*innen des internationalen und Berliner Musiklebens.

    Zunächst war es Napoleon, dem die Eroica gewidmet sein sollte. Dann aber erregte dessen eigenmächtige Krönung zum Kaiser den republikanischen Zorn des Komponisten. Fortan war der Name getilgt und der Titel der Symphonie blieb allgemein: „Sinfonia Eroica … composta per festeggiare il sovvenire di un grand Uomo“. Rund 150 Jahre später war Arturo Toscanini noch das zu viel. Er entschied brüsk: „To some it is Napoleon, to some it is Alexander the Great, to some it is a philosophical struggle, to me it is Allegro con brio.“

    Im Beethoven-Jahr feiert das Musikfest Berlin keine Heroen, Titanen, Dämonen und andere mythologische Gestalten. Sondern das Jubiläum ist ein willkommener Anlass, die Philharmonie zu einem Ort der Begegnung der Musik Ludwig van Beethovens mit den Werken der Komponist*innen unserer Zeit werden zu lassen: Schon das Eröffnungskonzert mit dem Concertgebouworkest, mit François-Xavier Roth und Pekka Kuusisto verbindet die „Eroica“ mit der Musik von Rebecca Saunders und Wolfgang Rihm.

    Neben den in Berlin ansässigen Ensembles und den Gästen aus Amsterdam begrüßen wir dieses Jahr die Bamberger Symphoniker mit Jakub Hruša, das Orchestra e Coro dell’ Accademia Nazionale di Santa Cecilia mit Sir Antonio Pappano aus Rom, das Gewandhausorchester Leipzig und Andris Nelsons, schließlich die auf historischen Instrumenten spielenden Klangkörper: das Orchestre Révolutionnaire et Romantique und der Monteverdi Choir mit John Eliot Gardiner aus London, und aus Paris das Orchester Les Siècles mit François-Xavier Roth.

    Les Siècles verbindet die „Pastorale“ Beethovens mit Werken französischer Komponistenkollegen aus dem zeitlichen Umfeld der Französischen Revolution: von Joseph Bologne, Chevalier de Saint-Georges, François-Joseph Gossec und Étienne-Nicolas Méhul. Dem von Beethoven außerordentlich geschätzten c-Moll Requiem seines italienischen Kollegen Luigi Cherubini (das auch bei Beethovens Beisetzung erklang) widmen sich zwei Wochen später der RIAS Kammerchor Berlin und die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, kombiniert mit Wolfgang Rihms musikalischer Szene „Andere Schatten“, die auf der „Rede des toten Christus vom Weltgebäude herab, dass kein Gott sei“ von Jean Paul basiert.

    Mit Beethovens „Missa solemnis“ – „mein Größtes Werk ist eine große Meße“, so der Komponist 1822 in einem Brief – gastieren John Eliot Gardiner und seine beiden von ihm gegründeten Ensembles in der Philharmonie, mit denen er die „Missa“ 1990 erstmals einspielte. Deren berühmtes Motto – „Von Herzen – Möge es wieder – zu Herzen gehen!“ – gehört für Igor Levit „zum Schönsten, was es von Menschenhand an Worten gibt“. Levit widmet sich den Achttausendern der Klavierliteratur: Beethovens 32 Klaviersonaten in acht Konzerten und, zusammen mit den Gästen von der Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Ferruccio Busonis Konzert für Klavier und Orchester mit Männerchor. Mit modernen Orchesterinstrumenten erklingen schließlich Beethovens Vierte, Fün...
    Kategorie
    Konzerte, Weitere Musikrichtungen
    Eingetragen am
    28.11.2019
    Ort
    Berlin
    Eventlocation
    Berliner Philharmonie
    Eingetragen von
    Logo
    Aufgrund der aktuellen Lage im Zusammenhang mit dem Coronavirus werden in Berlin und zahlreichen Orten in der Umgebung sehr viele Veranstaltungen auf behördliche Anordnung hin abgesagt. Bitte informiere dich frühzeitig vor Veranstaltungsbeginn beim Veranstalter, ob das Event stattfindet oder verschoben / abgesagt wurde.

    Wurde dein Konzert oder Event abgesagt, aber die Tickets sind bereits gebucht? Infos, wann und ob du dein Geld zurückbekommst, findest du auf unserer Info-Seite Was tun bei einer Events-Absage.

    Ähnliche Events in der Nähe


    Weitere beliebte Event-Themen in Berlin


    Die Verantwortung für alle auf dieser Seite präsentierten Veranstaltungshinweise liegt bei den Inserenten dieser Hinweise. Auf die Gestaltung und den Inhalt der Veranstaltungshinweise nimmt meinestadt.de keinen Einfluss, sondern stellt lediglich das Portal als Plattform zur Veröffentlichung bereit.